Stellen Sie sich dem medialen
Info-Overkill und der zunehmenden
sozialen Vernetzung!

Stefan Endrös

Achtung
Info-Overkill

So entgehen Sie dem medialen Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom

Blick ins Buch

Erscheint im Mai 2014
Ca. 180 Seiten
Klappenbroschur 17x24 cm
ISBN 978-3-86974-501-5
D 24,99 €, A 25,70 €, CH 35,50 sFr

Der Titel wird auch als E-Book erhältlich sein

Buch bestellen

Inhalt

Wir kennen und fürchten sie: die Informationsflut, die ununterbrochen nach Aufmerksamkeit schreit. Konzentration auf das wirklich Wichtige? Fehlanzeige! Dem Powerbombardement der elektronischen Medien und sozialen Netzwerke fühlen wir uns beinahe hilflos ausgeliefert und fragen uns, ob wir überhaupt noch selbstbestimmt agieren. Die unliebsame Folge: Das totale Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom greift immer mehr um sich.
Die Lösung heißt:
nicht Opfer, sondern Handelnder sein.
Aktiv mit den neuen Medien und Kommunikationsmitteln umgehen und dabei ein eigenes Profil entwickeln und zeigen. Denn nur mit Authentizität, Glaubwürdigkeit und Kompetenz kann man in Zukunft Zeichen setzen. Nur so kann man positiv Aufmerksamkeit erreichen, ohne unterzugehen. Das Buch ist deshalb eine leidenschaftliche Aufforderung, sich der modernen Kommunikationswelt zu stellen und sich ihr nicht zu unterwerfen.

Warum unbedingt lesen?

• Aktuelle Orientierungshilfe zu den drängenden Zukunftsfragen in Sachen Kommunikation
• Eine Pflichtlektüre für alle, die Zeichen setzen wollen
• Mit O-Tönen von Experten, Prominenten und Stars wie Sascha Lobo, Paul van Dyk (DJ), Valerie Niehaus u.v.m.

Autor

Stefan Endrös arbeitet nach einem Jura- und Philosohpiestudium als freier Journalist für die Münchner Stadtzeitung sowie für Magazine wie Elle, Capital, SZ, Tempo und Bunte. Er publiziert als geschäftsführender Gesellschafter eines der führenden Corporate-Medien- Verlage Journal International ausgezeichnete Medien für renommierte Unternehmen. Außerdem ist er Herausgeber und Autor einiger Fachbücher zu Kommunikationsthemen.